Die liebe Carmen feierte ihren 50. Geburtstag mit dem Motto: Frühstück bei Tiffany.

Von mir hat sie sich dazu die passende Torte gewünscht.

Rezept Spekulatius-Orangen-Torte:

Zutaten Boden:
8 Eier
320 g Zucker
1 Prise Salz
Abrieb von einer Bio Orange
400 ml Sonnenblumenöl
400 ml Buttermilch
500 g Mehl
100 g Stärke
100 g gemahlene Nüsse
1 Päckchen Spekulatiusgewürz
2 Päckchen Backpulver

Zutaten Mascarpone Creme:
250 g Mascarpone
400 ml Sahne
200 g weiße Kuvertüre
Abrieb von einer Bio Orange
3 EL Spekulatiuslikör

Tränke:
Saft von einer Bio Orange
5 EL Spekulatiuslikör

Zubereitung:
Boden:
Den Ofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und einen verstellbaren Backrahmen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stellen.

Die Eier mit dem Zucker und der Prise Salz ca. 3 – 4 Minuten schaumig rühren. Auf niedriger Stufe das Öl und die Buttermilch unterrühren sowie den Abrieb der Orange. Zum Schluss noch die trockenen Zutaten ggf. hinein sieben und kurz unterheben bis ein glatter Teig entstanden ist.

Nun den Teig in die Forme füllen und ca. 25 – 30 Minuten backen.
Stäbchenprobe nicht vergessen!

Mascarpone Creme:
Die weiße Kuvertüre über dem heißen Wasserbad schmelzen und anschließend ein wenig abkühlen lassen. Vorsicht: Das Wasser sollte dabei nicht kochen!
Dann die Mascarpone mit der geschmolzenen Kuvertüre verrühren, den Abrieb der Orange, den Likör und die Sahne auf niedriger Stufe einrühren. Zum Schluss die Creme auf höchster Stufe steif schlagen.

Den Tortenboden hab ich zugeschnitten auf 20×20 cm und dann mit der Creme und der Tränke gestapelt.

Ganache:
Zutaten:
600 g weiße Kuvertüre
200 ml Sahne

Zubereitung:
Die Sahne in einem Topf zum Kochen bringen und in der Zwischenzeit die Kuvertüre klein hacken. Diese in eine Schüssel geben und die kochende Sahne darüber gießen. Mit einem Schneebesen so lange verrühren, bis sich die Schokolade komplett aufgelöst hat.
Anschließend die Ganache bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Wenn es schnell gehen muss, kann die Ganache auch für kurze Zeit in den Kühlschrank gestellt werden. Aber vorsicht! Die Ganache darf nicht zu fest werden, da man sie sonst nur schwierig verstreichen kann.

Dann kann die Torte mit der Ganache eingestrichen und mit Fondant eingedeckt werden.

Teile diesen Beitrag

Kommentare

  1. Carmen
    13. Dezember 2017

    Leave a Reply

    Liebe Verena,

    die Torte „Frühstück bei Tiffany“ war nicht nur ein Meisterwerk sondern Sie verwöhnte auch unsere Gaumen, auch war sie der hingucker meiner tollen Party Dank dir.Jedenfalls wird das nicht die letzte Torte von dir sein.

    Lg
    Carmen

    • Fannys
      21. Dezember 2017

      Leave a Reply

      Liebe Carmen,

      vielen lieben Dank! Das freut mich sehr!
      Ich freue mich 🙂

      Bis bald
      Verena

*