Zur Feier des 1. Geburtstags von dem kleinen Johannes gab es am Samstag eine „Affi-Torte“ – wie sie von den Kinder liebevoll genannt wurde 🙂

Im Inneren der Torte befand sich ein saftiger Zitronenkuchen mit einer Himbeer-Holunderblüten-Buttercreme.

 

Rezept Zirtonen-Himbeer-Holunderblüten-Creme-Torte (28 cm Durchmesser):

Zutaten Zitronenboden:
7 Eier
320 g Zucker
1 Prise Salz
350 ml Sonnenblumenöl
350 ml Buttermilch
Schale und Saft von 2 Bio Zitronen
465 g Mehl
240 g Stärke
1 1/2 Päckchen Backpulver

Zutaten Buttercreme:
8 Eier
1 Prise Salz
260 g Zucker
600 g Butter
300 g Himbeeren (TK oder frisch)
4 EL Holunderblütensirup

Zubereitung Zitronenboden:
Den Ofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Back- oder Springformen mit 28 cm Durchmesser vorbereiten. Ich verwende hierfür Backtrennspray. Man kann die Formen aber auch mit Butter oder Öl bestreichen.

Die Eier mit dem Zucker und der Prise Salz ca. 3 – 4 Minuten schaumig rühren. Auf niedriger Stufe das Öl und die Buttermilch unterrühren sowie die Zitronenschale und den Saft. Zum Schluss noch die trockenen Zutaten ggf. hinein sieben und kurz unterheben bis ein glatter Teig entstanden ist.

Nun den Teig in die beiden Formen füllen und ca. 25 Minuten backen.
Stäbchenprobe nicht vergessen!

Wer keine zwei Backformen mit je 28 cm Durchmesser besitzt, kann den ganzen Teig natürlich auch in eine Form füllen. Aber aufpassen! Die Backzeit verlängert sich dadurch.

Für die Himbeer-Holunderblüten-Buttercreme die Eier, das Salz und den Zucker in eine Metallschüssel geben, verrühren und über ein heißes, kochendes Wasserbad stellen. Unter ständigem Rühren – am besten mit einem Handrührgerät – die Masse bis ca 85°C erhitzen. Dann vom Wasserbad nehmen und die Eiercreme für weitere 20 Minuten schlagen, bis sie ca. 25°C erreicht hat.

Anschließend die Butter mit dem Handrührgerät ca 5 Minuten cremig rühren und dann die Eiercreme mit dem Vanilleextrakt unter die Buttermasse heben.
Die Buttercreme bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Die Himbeeren mit dem Holunderblütensirup in einen Topf geben und für ca. 10 – 15 Minuten köcheln lassen. Abkühlen lassen und unter die Hälfte der Buttercreme heben.
Mit der restlichen Buttercreme ohne Himbeeren wird später die Torte eingestrichen.

Die beiden Tortenböden jeweils einmal durchschneiden und mit der Himbeer-Holunderblüten-Buttercreme füllen. Eventuell kurz zum Kühlen in den Kühlschrank stellen und anschließend mit der Buttercreme einstreichen. Die Torte kann nun mit Fondant überzogen und dekoriert werden.

Teile diesen Beitrag

Kommentare

*