Mittlerweile können die Torte zu Geburtstagen und sonstigen Feierlichkeiten ja gar nicht mehr groß genug sein. Perfekt auf das jeweilige Motto abgestimmt, meist mit Fondant und aufwendiger Deko verziert werden sie von den Gästen bestaunt und niemand will sie dann so recht anschneiden.

Doch es gibt auch noch Geburtstagskinder, die sich einfach einen ganz normalen Schokokuchen wünschen – ohne viel Schnickschnack und vor allem ohne Buttercreme, Ganache und Fondant.

Da ich meinen Schokokuchen für die Kindergeburtstagsparty trotzdem ein bisschen aufhübschen wollte, habe ich mir einfach ein paar Süßigkeiten und Kuvertüre aus dem Supermarkt geholt und damit den Kuchen verziert. Eine Strohalm-Girlande noch oben drauf – fertig!
Kam super an – egal ob bei Groß oder Klein 🙂

 

 

Rezept Schokokuchen (ca. 17 cm Durchmesser):

Zutaten Schokoladenboden:
4 Eier
180 g Zucker
1 Prise Salz
200 ml Sonnenblumenöl
200 ml Buttermilch
200 g Mehl
100 g Stärke
100 g Kakao
1 Päckchen Backpulver

Zutaten Verzierung:
Zartbitterkuvertüre
2 Packungen Smarties
2-3 Packungen Kinder Duplo

Zubereitung Schokoladenboden:
Den Ofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Back- oder Springformen mit ca 17 cm Durchmesser vorbereiten. Ich verwende hierfür Backtrennspray. Man kann die Formen aber auch mit Butter oder Öl bestreichen.

Die Eier mit dem Zucker und der Prise Salz ca. 3 – 4 Minuten schaumig rühren. Auf niedriger Stufe das Öl und die Buttermilch unterrühren. Zum Schluss noch die trockenen Zutaten ggf. hinein sieben und kurz unterheben bis ein glatter Teig entstanden ist.

Nun den Teig in die beiden Formen füllen und ca. 20 Minuten backen.
Stäbchenprobe nicht vergessen!

Die Zartbitterkuvertüre über einem Wasserbad schmelzen, den abgekühlten Kuchen damit einstreichen und mit den Süßigkeiten verzieren.

Teile diesen Beitrag

Kommentare

*